Die Methode

Die Methode der emotionalen prozess arbeit ist eine neue spirituelle Methode, die inneres Wissen und heilende Energien miteinander verbindet. Sie ist einfach und doch sehr komplex. Sie knüpft daran an, dass jeder Mensch sein eigenes inneres Wissen in sich trägt und mit dem ihn umgebenden Wissen verbunden ist.

Menschen haben ständig viele Wahrnehmungen, mit denen sie nicht vertrauensvoll umgehen. Dies können Sie lernen.

Über den Kontakt mit den eigenen Emotionen bietet die Methode große Möglichkeiten der Erkenntnis und der persönlichen Weiterentwicklung. Sie kuriert nicht das Symptom, sondern nimmt das Symptom zum Anlass, dahinter zu schauen, um die Ursache aufzulösen und in einen gesunden Zustand zu überführen.

Das Symptom kann verschwinden.

Die Ausbildung

Die Ausbildung beträgt 1 Jahr. Gegliedert ist die Ausbildung in einen theoretischen Teil und einen praktischen Teil. Sie bietet viel Raum für eigene Erfahrungen und Erkenntnisse. Neue Forschungsergebnisse werden einbezogen.

Ausbildungsinhalt

1. Semester:
• Grundlagen und Theorie der Methode der epa-Einzelbegleitungen
• Arbeit mit Emotionen
• Heilung durch Versöhnung
• Vertrauen als Lebens- und Arbeitsgrundhaltung
• Arbeit mit dem inneren Kind
• Aufhebung der Dualität
• Lösung von Blockaden
• Chakren und ihre Bedeutung
• Arbeit mit der Aura (Scannen)
• Transformation aller Ebenen
• Intuitionstraining
• Arbeit auf und mit Kraftplätzen
• Mediales Schreiben
• Umgang mit Fremdenergien
• Heilen mit Tönen
• Kreatives Clearing

2. Semester:
• Intensives Training von Einzelbegleitungen unter Anwendung der zuvor gelernten Methoden (unter Supervision)
• Schulung der multidimensionalen Wahrnehmung von Energiefeldern
• Bearbeitung eigener Themen
• Begleitung anderer Teilnehmer in ihre Themen

Jeder Teilnehmer erhält während der Zeit der Ausbildung mindestens 6 eigene Einzelbeglei- tungen. Am Ende des 2. Semesters findet eine praktische Prüfung in der Einzelbegleitung statt. Sie erhalten bei bestandener Prüfung ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme der ersten 2 Semester der Ausbildung und die Berechtigung, nach der epa-Methode Beglei- tungen durchzuführen.
Bei Ausbildungsinteresse wird ein kostenloses Informationsgespräch angeboten.
Eine Einzelsitzung wird empfohlen.

Die Ausbildung in EmotionaleProzessArbeit ist eine 1jährige Ausbildung, es ist aber auch möglich im Anschluss weitere Aufbauseminare zu besuchen. Im ersten Jahr geht es um Einzelarbeiten und multidimensionale Wahrnehmung von Energiefeldern. Ein Jahr ist untergliedert in 2 Semester.

Für ein Zertifikat am Ende der Ausbildung ist die Teilnahme an der vorgegebenen Anzahl von Unterrichtseinheiten notwendig. Wer an einem Termin nicht teilnehmen kann, kann dieses Seminar gegen einen geringen Aufpreis nachholen. Wir werden ein zusätzliches Wochenende nach der Ausbildung dafür anbieten. Der Unterricht ist fast ausschließlich praktisch. Es werden mögliche Situationen durch- gesprochen. Es gibt keine Arbeitsmaterialien.

Wir erwarten in den Zeiten zwischen den Terminen, dass die Teilnehmer sich in regelmäßigen Abständen treffen und miteinander üben. Dabei auftretende Probleme oder Fragen können dann in dem darauf folgenden Seminar besprochen werden.

Für wen ist die Ausbildung geeignet:
EPA ist wunderbar zu kombinieren mit anderen Methoden und geeignet für alle, die beratend oder therapeutisch tätig sind (z. B. Psychologen, Ärzte, Heilpraktiker, Hebammen, Physiotherapeuten, Astrologen). Die Teilnahme ist auch möglich für Personen, die einfach an ihren eigenen Themen arbeiten möchten.
Voraussetzungen für die Ausbildung gibt es nicht.

Termine

Die Ausbildung teilt sich in 2 Semester. Jedes Semester finden drei Wochenenden und eine Intensiv-Woche (Mi - So) statt.

Wochenendzeiten
freitags: 17:00 – 21:00
samstags: 09:00 – 17:00
sonntags: 09:00 – 13:00

Mindestteilnehmerzahl

Acht Personen

Teilnehmergebühr

pro Semester: Euro 980,-

Referentinnen

Dipl. Psychologin Christine Schulze (Institutsleitung)
Dr.med. Dorothea von Stumpfeldt (Institutsleitung)
Gabriele Kosche-Nombamba (Team)

Ausbildungsort

Praxis Dr. Christoph/Dr. Stein, Rathausstr. 7, 10178 Berlin-Alexanderplatz